Prächtige Farben auf Balkon und Terrasse - auch im Herbst

Dienstag, 11. Oktober 2016

Prächtige Farben auf Balkon und Terrasse - auch im Herbst

Spätsommer und Herbst sind für viele die liebste Jahreszeit. Auf leuchtende Farben auf Terrasse und Balkon muss im Herbst aber nicht verzichtet werden.

Wenn die Temperaturen sinken und die Sonne sich immer kürzer blicken lässt, bedeutet das auch, dass viele Pflanzen nicht mehr blühen. Blumenkästen müssen aber nicht kahl und trostlos bleiben im Herbst. Schließlich haben gerade jetzt die Herbstblüher ihren großen Auftritt. Bunte Blätter, farbige Beeren und prächtige Blüten: diese Pflanzen bieten unzählige Kombinationsmöglichkeiten; auch dank des breiten Farbspektrums. Blüten strahlen in allen erdenklichen Farben, von orange über Magenta bis hin zu Violett. Dazu kommen Blätter in allen Rot- und Orangetönen und viele Gräser. Schön ist, dass die meisten Herbstblüher auch ein paar Minusgrade gut überstehen und so wirklich lange für farbige Akzente sorgen.

Hier sind ein paar Tipps für die Pflanzenauswahl:

  • Kaufen Sie immer Pflanzen mit Knospen. So gehen Sie auf Nummer sicher, denn dann blühen die Pflanzen länger und verschönern ihre Terrasse. Knospenblüher sind deshalb ideal, weil sie lange kräftig farbige Knospen haben.
  • Die erste Wahl, weil seit langem bewährt, sind meist Heidegewächse.
  • Alpenveilchen werden in den letzten Jahren immer beliebter, weil sie mit ihren auffällig gemusterten Blätter für das gewisse Extra in jedem herbstlichen Arrangement sorgen.
  • Als Kombination mit bunten Blüten und Blätter bieten sich verschiedene Gräser an, wie z. B. Schwingel, Federborstengras oder Seggen. Auch Rotes Lampenputzergras sieht super aus, ist aber leider nur einjährig.
  • Für farbige Blätter sorgen Pflanzen wie Bleiwurz oder Bergenie.  Kissenastern und Fetthenne blühen spät. Lange in den Herbst hinein halten sich auch Purpurglöckchen, Sedum und Euphorbien.
  • Dazu passen beerentragende Pflanzen hervorragend. Rote Beeren haben etwa Scheinbeere und Frucht-Skimmie. Die Beeren der Torfmyrte sind weiß bis rosa.
  • Mit Chrysanthemen können Sie noch warten, denn diese sind lange bis in den Winter hinein zu haben, weshalb sie dann später noch einmal für Abwechslung sorgen.
  • Am besten verwenden Sie für das Pflanzen tiefe, breite Kästen. Diese sollten frostfest sein und einen Wasserabfluss besitzen.
  • Gießen Sie nur an milden Tagen und achten Sie auf Staunässe. Diese ist Gift für die Farbenpracht.
  • Um für noch mehr farbliche Akzente zu sorgen, eignet sich Dekomaterial. Dieses stellt der Herbst in Form von Kürbissen, Früchten, Kastanien und buntem Laub glücklicherweise in Hülle und Fülle zur Verfügung.
  • Denken Sie auch schon an nächstes Jahr: Pflanzen Sie jetzt Zwiebeln für Krokus, Tulpen und Narzissen. Sie haben zwei Möglichkeiten: Entweder Sie pflanzen die Zwiebeln extra in eigenen Gefäßen oder Sie geben diese zu winterharten Pflanzen dazu, einfach in die Lücken zwischen den Wurzelballen. So sorgen Sie dafür, dass es auch im nächsten Frühling auf Ihrem Balkon oder auf Ihrer Terrasse bunt bleibt.

Hinweis: Wir haben hier nur ein paar Pflanzen erwähnt, die noch lange in den Herbst hinein blühen. Es gibt unzählige andere. Am besten, sie lassen sich beim Gärtner Ihres Vertrauens beraten.

In diesem Sinne: Die Pflanzenfee wünscht einen schönen und bunten Herbst mit viel Sonnenschein und schönen Stunden auf Balkon und Terrasse.