Donnerstag, 19. Juli 2012

Kleines Obst- und Gemüse-Wörterbuch

Österreichisch – Deutsch - Schweizerisch

Kocht ein Österreicher Kraut, gibt es in Deutschland Kohl. Kocht ein Österreicher dagegen Kohl, hat der Deutsche Wirsing auf dem Tisch… Auch rund um die Bohne herrscht ein babylonisches Sprachgewirr:  Bohnschoten, im südlichen Österreich (Kärnten) auch Strankalan genannt, treten in Deutschland als Fisolen, grüne Bohnen oder auch Buschbohnen auf. Mancher Österreicher versteht unter Fisolen aber ganz einfach nur Bohnen – und das können auch Stangenbohnen sein, die in Österreich allerdings Käferbohnen heißen…

Jetzt könnte man meinen, was regional wächst, hat sich auch einen regionalen Namen zugelegt – ist aber nicht so. Schließlich nennt sich auch eine in Italien gewachsene Arancia in Österreich Orange und in Deutschland Apfelsine. Und die Grapefruit trägt in Deutschland den Namen Pampelmuse.

Zum besseren kulinarischen Verständnis haben wir Ihnen hier eine Liste der meistverwendeten Begriffe zusammengestellt, die innerhalb des deutschen Sprachraums höchst unterschiedliche Bezeichnungen tragen:

  • Blaukraut (A) – Rotkohl (D) – Blaukabis (CH)
  • Blutzer (A) – Kürbis (D, CH)
  • Bohnschoten (A) – Fisolen, grüne Bohnen, Buschbohnen (D) – Bohnen (CH)
  • Broccoli (A, ) – Spargelkohl (CH)
  • Champignons (A, CH) – Egerlinge (D)
  • Elsbeere (A) – Vogelbeere (D, CH)
  • Eierschwammel, Recherl (A) – Pfifferlinge (D) – Eierschwämmli (CH)
  • Eisbergsalat (A, CH) – Krachsalat (D)
  • Erdapfel (A) – Kartoffel (D, CH)
  • Erdbeere (A, D) – Ärdbeeri (CH)
  • Frühlingszwiebel (A) – Perlzwiebel (D) – Silberzwiebli (CH)
  • Grapefruit (A, CH) – Pampelmuse (D)
  • Häuptelsalat (A) – Kopfsalat (D)
  • Hetschepetsch (A) – Hagebutte
  • Hollerbeeren (A) – Holunder, Fliederbeeren (D) – Holderbeeren (CH)
  • Hundsknofel (A) – Bärlauch (D)
  • Käferbohnen (A) – Stangenbohnen (D, CH)
  • Karfiol (A) – Blumenkohl (D, CH)
  • Karotte (A) – Möhre (D) – Ruebli (CH)
  • Kohl (A) – Wirsing (D, CH)
  • Kohlrabi(A) – Kohlrübe (D, CH)
  • Kohlsprossen (A) – Rosenkohl (D, CH)
  • Knofel (A) – Knoblauch (D, CH)
  • Kranawett (A) – Wacholderbeere (D)
  • Kren (A) – Meerrettich (D, CH)
  • Kriecherl (A) – Ringlotte, Mirabellen (D) – Pfläumchen, gelbe Pflaume (CH)
  • Kukurruz (A) – Mais (D, CH)
  • Lauch (A, CH) – Porree (D)
  • Maggikraut (A) – Liebstöckl (D)
  • Mangold (A, D) – Krautstiele (CH)
  • Marille (A) – Aprikose (D) 
  • Maroni, Kastanien (A) – Maronen (D) — Marroni (CH)
  • Melanzani (A) – Aubergine (D)
  • Orange (A, CH) – Apfelsine (D)
  • Paradeiser (A) – Tomate (D, CH)
  • Petersilie (A, D) – Peterli (CH)
  • Pfefferoni (A) – Paprikaschoten (D) – Peperoni (CH)
  • Rhone, Rote Rübe (A) – Rote Beete (D)
  • Radieschen (A, D) – Radiesli (CH)
  • Ribisel (A) – Johannisbeere (D, CH)
  • Rollgerste, Brein (A) – Graupen (D) – Gerste (CH)
  • Saubohnen (A) – Ackerbohne (D)
  • Stangensellerie (A, CH)) – Staudensellerie (D)
  • Schwarzbeere (A) – Blaubeere, Heidelbeere (D) – Heubeeri (CH)
  • Walnuss (A) – Baumnuss (CH)
  • Weichsel (A, CH) – Sauerkirsche (D)
  • Weißkraut (A) – Weißkohl (D, CH)
  • Vogerlsalat, Rapunzelsalat, Rabinselsalat (A) – Feldsalat (D) – Nüsslisalat (CH)
  • Zeller (A) – Sellerie (D, CH)
  • Zuckerrübe (A) – Steckrübe (D) – Rüber (CH)
  • Zwetschke (A) – Pflaume (D)