Einkochen, was der Garten uns geschenkt hat

Dienstag, 18. Oktober 2016

Einkochen, was der Garten uns geschenkt hat

Der Herbst schenkt uns noch allerlei Köstliches, denn es ist Erntezeit und wir können im Garten noch einmal aus dem Vollen schöpfen. Fällt die Ernte aber sehr üppig aus, sollte man sich überlegen, ob man nicht ein paar Dinge einkocht und so länger haltbar macht.

Grundsätzlich ist das Einkochen von Früchten etc. eine wunderbare Sache, denn so können wir all die Köstlichkeiten aus unserem Garten länger genießen. Einmachrezepte gibt es viele. Wir stellen Ihnen ein paar vor, die perfekt in den Oktober passen, weil die Hauptzutaten jetzt geerntet werden. Wir starten mit einer Feigen-Birnen-Marmelade, dann stellen wir ein Rezept für eine Brombeer-Weintrauben-Marmelade vor, gefolgt von Weintraubengelee und zu guter Letzt finden Sie ein Rezept für das Einkochen von Äpfeln.

Feigen-Birnen-Marmelade

Zutaten für 2 Portionen bzw. 2 Gläser (á 270 ml):

  • 300 g Birnen
  • 250 g Gelierzucker (3:1)
  • 200 g frische Feigen
  • 100 ml Portwein
  • 40 ml Zitronensaft
  • 30 ml Birnenschnaps
  • 20 g Vanillezucker oder eine aufgeschnittene Vanilleschote
  • unbehandelte Zitronenschale
  • etwas Alkohol (80 %)

Zubereitung

  1. Schneiden Sie die Feigen und die Birnen in Würfel und kochen Sie die Früchte zusammen mit dem Portwein und dem Zitronensaft für etwa 10 Minuten weich. (Bei sehr festen Birnen muss man die Flüssigkeitsmenge möglicherweise erhöhen, damit sie schön weich werden.)
  2. Fügen Sie die restlichen Zutaten hinzu und lassen Sie alles noch einmal für 5 Minuten kochen.
  3. Machen Sie die Gelierprobe und fügen Sie dann den Birnenschnaps hinzu.
  4. Während die Marmelade kocht, können Sie schon die sauberen Gläser im Backrohr warm machen und dann die Marmelade abfüllen. Geben Sie einige Tropfen Alkohol über die Marmelade in die Gläser, zünden Sie den Alkohol an und verschließen Sie die Gläser sofort.

Brombeer-Weintrauben-Marmelade

Zutaten für 4 Portionen:

  • 200 g frische rote Weintrauben
  • 200 g frische weiße Weintrauben
  • 200 g frische Brombeeren
  • 120 g Gelierzucker

Zubereitung

  1. Halbieren Sie die Trauben und geben Sie sie mit den Brombeeren in einen Topf, wo Sie sie zerkochen lassen. (Eventuell Flüssigkeit hinzufügen.)
  2. Passieren Sie die eingekochten Früchte, damit Schalen, Kerne etc. entfernt werden.
  3. Geben Sie den Brei wieder in die Flüssigkeit, fügen Sie den Zucker hinzu und kochen Sie alles zu Marmelade ein.
  4. Wärmen Sie die Gläser im Backrohr vor und füllen Sie anschließend die Marmelade ein. Schließen Sie die Gläser und stellen Sie sie auf den Kopf. (Alternativ können Sie auch Alkohol verwenden. -> siehe Punkt 4 beim Rezept „Feigen-Birnen-Marmelade“)

Weintraubengelee

Zutaten für 4 Portionen:

  • 1000 g Weintrauben
  • 500 g Gelierzucker (2:1)
  • 100 ml Wasser
  • Limettensaft (von einer Limette)

Zubereitung

  1. Die Weintrauben waschen und dann mit den restlichen Zutaten in einen großen Topf geben.
  2. Unter ständigem Rühren langsam aufkochen lassen und 10 Minuten weiterkochen.
  3. Danach die Masse passieren und in einen neuen Topf geben, wo sie noch einmal rund 5 Minuten gekocht wird.
  4. Machen Sie die Gelierprobe.
  5. Das fertige Gelee in saubere Gläser füllen, gut verschließen und circa 30 Minuten auf den Deckel stellen. (Alternativ können Sie auch Alkohol verwenden. -> siehe Punkt 4 beim Rezept „Feigen-Birnen-Marmelade“)

Äpfel einkochen

Zutaten für 2 Portionen:

  • 400 g Gelierzucker
  • 6 Äpfel
  • 5 Gewürznelken
  • 4 Zimtstangen
  • 1 lt Wasser
  • Zitronensaft
  • 2 klassische Einmachgläser mit Gummiring, Metallbügel etc.

Zubereitung

  1. Geben Sie die Einmachgläser für rund 10 Minuten bei 150 °C ins Backrohr, damit Sie steril sind.
  2. Schälen und entkernen Sie die Äpfel und schneiden Sie sie in Spalten.
  3. In der Zwischenzeit kochen Sie etwas Wasser auf und überbrühen Sie die Äpfel.
  4. Bringen Sie das restliche Wasser mit dem Zucker und den Gewürzen zum Kochen und lassen Sie es so lange weiterköcheln, bis der Zucker sich aufgelöst hat und ein Sirup entsteht. Diesen lassen Sie noch einmal aufkochen. Rühren Sie dabei regelmäßig um.
  5. Schichten Sie währenddessen die Äpfel nun dicht in den Gläsern auf.
  6. Füllen Sie die Gläser mit dem kochend heißen Zuckersirup auf, bis sie zu etwa 2/3 voll sind. (Die Gläser nicht ganz vollfüllen, sonst könnten sie platzen. Seien Sie also vorsichtig.)
  7. Schließen Sie die Gläser, indem Sie den Gummiring auf das Einweckglas legen und mit dem Metallbügel verschließen.
  8. Geben Sie die Gläser in einen tiefen Topf, füllen Sie diesen mit kochend heißem Wasser auf und stellen Sie alles für etwa eine Stunde lang bei 190 °C in das Backrohr. Nehmen Sie danach die Gläser heras, stellen Sie sie auf ein feuchtes Tuch und lassen Sie sie abkühlen.